Mir war als Jugendliche längere Zeit nicht klar, welchen Beruf ich einmal ausüben möchte. Am Gymnasium wurde mir von verschiedenen Lehrpersonen ans Herz gelegt, ich sollte mich zur Lehrerin ausbilden lassen. Anfangs überzeugte mich vor allem, dass dieser Beruf sehr vielseitig ist und ich auch meine musischen Interessen einbringen konnte. Als ich meine erste Stelle als Lehrerin antrat, merkte ich schnell, dass die Kinder sehr unterschiedliche Bedürfnisse hatten. Seither bemühe ich mich sehr, die Kinder möglichst dort abzuholen, wo sie stehen, um ihnen Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Absolut entscheidend war für mich jedoch immer die Beziehung zu den Kindern. Sie schätzten meine Geduld, mein Verständnis, das Interesse an ihnen als Person und meinen Humor. Gleichzeitig wussten sie, was ich von ihnen erwartete und dass ich ihnen vieles zutraute.

Immer wieder hatte ich es auch mit Kindern zu tun, welche Lernschwierigkeiten hatten und sich schon in einem Teufelskreis befanden. Einzelne waren schon früh schulmüde und auch die Eltern wussten nicht mehr weiter. Um besser verstehen zu können, wie ich solche Kinder und Jugendliche unterstützen kann, studierte ich Angewandte Psychologie an der ZHAW und absolvierte ein Praktikum beim Schulpsychologischen Dienst Zürich. Durch das erworbene Wissen konnte ich mir viele Verhaltensweisen besser erklären und ich begann meinen Unterricht zu verändern. Die Eltern meiner Schülerinnen und Schüler bezog ich immer stärker mit ein und bemerkte, wie wertvoll ihre Ansichten und Erfahrungen für die Arbeit mit ihren Kindern war.

Nachdem ich weitere Jahre unterrichtet hatte und viele Kinder mit Lernschwierigkeiten oder mit ADHS / ADS unterrichtete, suchte ich wieder nach besseren Möglichkeiten, diese Kinder unterstützen zu können. Auch ihre Eltern kamen trotz hoher Erziehungskompetenz häufig an ihre Grenzen und ich wünschte mir Möglichkeiten sie besser unterstützen zu können und die Zusammenarbeit gewinnbringend zu nützen.

So besuchte ich an der Akademie für Lerncoaching bei Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler die Ausbildung zum Lerncoach. Die vermittelten Methoden, welche der aktuellen Forschung entsprechen, begeistern mich sehr und ich freue mich, dass ich vieles davon in Kombination mit bisherigen Erkenntnissen und Ausbildungen nun in der Schule und im Lerncoaching umsetzen kann. Es macht mich glücklich, wenn ich sehe, wie Kinder oder Jugendliche wieder an Motivation gewinnen, sie sich über ihre Fortschritte freuen können und ich höre, wie Lernsituationen zu Hause und in der Schule wieder mit mehr Freude angegangen werden. Kinder und Jugendliche können durch effektive Methoden und Experimente das Lernen angenehmer gestalten und den Schulalltag mit mehr Leichtigkeit meistern. Zusammen mit den Eltern werden aus Teufelskreisen wieder Erfolgskreise. Häufig fehlt es aber auch an Angeboten, die Kinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten effektiv unterstützen, ohne sie durch Nachhilfe unselbständiger zu machen. Ich unterstütze auch gerne Kinder und Jugendliche mit Lese-,  Rechtschreibschwäche oder Rechenschwächen oder zeige Eltern oder Lehrpersonen, wie sie die Kinder und Jugendlichen fördern können.

Neben dieser Unterstützung möchte ich Kindern und Jugendlichen in den Lerncoachings oder Kursen zeigen, wie sie effektiv lernen, wie sie sich besser motivieren, weniger aufschieben und wie sie mit Nervosität besser umgehen können. Ich bin überzeugt davon, dass das Lernen mit den richtigen Methoden weniger Zeit in Anspruch nimmt und an Leichtigkeit gewinnt oder zumindest wieder mehr Entspannung in den Familienalltag bringt. So gibt es auch viele Jugendliche, die nach einem Stufenübertritt bemerken, dass sie nicht wissen, wie sie lernen sollen, da sie bisher ohne Lernen gute Noten geschrieben haben. Auch mir ging es im Gymnasium so und ich hatte in einigen Fächern zu kämpfen. So erkenne ich heute auch weiteres Verbesserungspotential bei meinem Lernverhalten. Ich hätte mir gewünscht, mir wäre das nun erworbene Wissen schon damals und auch vor meiner Aus- und Weiterbildungszeit zugutegekommen.

Ich freue mich, wenn ich dich auf deinem Lernweg oder in deiner Arbeit unterstützen kann, damit auch du Erfolgserlebnisse erleben und (wieder) leichter lernen kannst. 

 

Meine Ausbildungen

  • Zertifizierter Lerncoach der Akademie für Lerncoaching (unter der Leitung von Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund)
  • B.Sc., Bachelor of Science Angewandte Psychologie, ZHAW

  • Primarlehrerin
  • Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache / Beratung von Lehrpersonen
  • Fachbegleitung für Lehrpersonen

Weitere Kurse 

  • ZRM® Grundkurs
  • Ich packs! Die Umsetzung des ZRM® mit Kindern und Jugendlichen sowie mit unfreiwilligen erwachsenen Klient/innen
  • «Werkzeugkoffer – systemisches Arbeiten in Coaching und Beratung»